Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

in der mehr als 60-jährigen Geschichte der Freien Wähler – früher FWV – ist es das erste Mal, dass wir als Spitzenreiter aus der Wahl am 26. Mai hervorgehen. Mit mehr als 3.000 Stimmen führen wir das Feld der „Kommunalpolitik-Garde“ an. Das wäre, würde man nach dem „alten“ Verfahren auszählen, ein weiterer Sitz im Gemeinderat. Doch auch so herrscht bei uns uneingeschränkt Freude über das, was wir als Gemeinschaft erreicht haben. Nicht nur unsere Kandidatenliste spiegelte in seiner Zusammensetzung die Gerlinger Bürgerschaft wider, sondern wir beschäftigen uns heute und morgen mit Themen, die ausschließlich das Gerlinger Bürgertum angehen. Und das parteipolitisch ungebunden, nur unserem Gewissen verpflichtet. Das ist nun mal so, wenn es auch die Parteien nicht gerne hören.

Alle, die uns gewählt haben, können sich darauf verlassen, dass auch die neue Fraktion zusammen mit dem Stadtverband ihre klare, kritische und konstruktive Arbeit fortsetzt. Und das mit Begleitung unserer weiterer Persönlichkeiten, die das Gemeinderatsmandat nicht erreicht haben. In den vielen Gesprächen als Kandidaten-Gemeinschaft durften wir erfahren, welche starke Kompetenz in diesen unseren Mitgliedern steckt. Deswegen ist es erfreulich, dass sich die Damen und Herren künftig aktiv in die Arbeit unserer Fraktion einbringen wollen. Das ist gut zu hören, denn die nächste Wahl hat eigentlich mit dem Ergebnis vom 26. Mai schon begonnen.

Nach der Genugtuung und Freude kommt der Dank an alle Freunde und Mitglieder der Freien Wähler, die uns mit Spenden unterstützt haben, so dass wir unsere Werbekonzeption durchführen konnten, der Agentur Platform 8 um Simone und Andreas Arzt für manche pfiffige Idee, Siegfried Hahn, unserem Vorstand, für seine Übersicht bei der Verteilung der Prospekte und beim Auf- und Abhängen der Plakate.

Es bleibt dabei: Unsere Arbeit hat überzeugt, dank unserem Team-Spirit und der sich dahinter verbergenden Kompetenz.

Zufrieden und glücklich über das Erreichte kann ich mich nun auf das Altenteil zurückziehen.

Unseren Stimmenkönigen um Petra Bischoff wünsche ich viel Kraft, Gesundheit und Gelassenheit, aber auch Freude bei ihrer Arbeit.

Horst Arzt, scheidender Stadtrat der Freien Wähler


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen